Master-Immobilienfonds-Konstruktion

Master-Immobilienfonds-Konstruktion

Veränderungen in den aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen fordern zunehmend auch innovativere Lösungen. So erfolgt die Bewertung von institutionellen Immobilienanlagen immer kurzfristiger und steht damit im direkten Gegensatz zum langfristigen Charakter dieser Anlage. Vor diesem Hintergrund und infolge der zuletzt vorgenommenen Änderungen im Investmentgesetz hat SEB Asset Management eine Master-Immobilienfonds-Konstruktion entwickelt, mit der das gesamte Immobilien-Exposure institutioneller Investoren unter einem Dach gebündelt werden kann. Dies ermöglicht sowohl das Risiko- und Asset-Management zentral zu steuern als auch Diversifikationseffekte auszuschöpfen. Zudem wird eine Verstetigung des bilanziellen Ausweises erreicht.

In die Masterfonds-Konstruktion können Publikums- und Spezialfonds nach deutschem und Luxemburger Recht, Immobilienaktien und REITs, Direktanlagen in Einzelobjekten sowie Beteiligungen an Objektgesellschaften erworben oder eingebracht werden.

Vorteile der Masterfonds-Lösung:

  • Nutzung des „Pool-Effektes“, da nur ein Anteilspreis bilanziert wird
  • Minimierung von Verwaltungsaufwand im Rechnungswesen des Investors
  • Effekte in der Bilanz- und Anlagepolitik
  • Exakte Ausschüttungssteuerung ermöglicht Verstetigung der laufenden Erträge

 

Die Ergebnisse sämtlicher Immobilien-Anlageklassen sowie die Verwaltung, das Reporting und die Risikosteuerung werden zwar in einem Fonds zusammengefasst, die einzelnen Zielfonds behalten jedoch ihre originäre Managementfunktion. Der Investor erhält eine Gesamtperformance, die alle Wertveränderungen erfasst, und kann so die langfristige Performance seiner Immobilienanlage besser planen.

Mit Verschmelzung unserer Immobilien- und Wertpapier-Kapitalanlagegesellschaft ist die SEB Asset Management als eine der wenigen Fondsgesellschaften in der Lage, das Masterfonds-Modell in der breitest möglichen Ausprägung umzusetzen: Ein erster Fonds wurde bereits im November 2008 aufgelegt.

 

 

Shadow